Click here for front page AVK Armaturen
Zur Produktsuche

Wasser

  • Wassertransport

    DIN, BS, AWWA und AS Produkte. Typische Wassertransportnetze werden entweder aus Betondruckleitungen, Gusseisenleitungen mit Kugelgraphit, Stahl- oder GFK-Leitungen aufgebaut. Im unteren Abmessungsbereich können auch Kunststoffleitungen (wie PE-HD) eingesetzt werden. Es gibt verschiedene historische bzw. konstruktionstechnische Gründe, aus denen Behörden und Ingenieurbüros jeweils unterschiedliche Armaturenkonstruktionen bevorzugen können. Einige Konstrukteure fühlen sich wohler mit Absperrschiebern, andere mit Absperrklappen, und innerhalb beider Schieberkategorien sind weitere konstruktive Optionen verfügbar. Die Auswahl der Schieber bzw. Klappen kann auch von projektspezifischen Anwendungen sowie der Verfügbarkeit für verschiedene Druckklassen abhängen.

  • Wasserverteilung

    DIN, BS, AWWA, AS, JIS Produkte. Wasser wird nach der Behandlung in Wasseraufbereitungsanlagen über ausgedehnte Verteilungsnetze zum Endverbraucher gepumpt. Die Leitungen dieser Versorgungsnetze bestehen aus unterschiedlichen Arten von Materialien, üblicherweise aus Gusseisen mit Kugelgraphit, aus PVC, aus Stahl oder aus PE. Ein Versorgungsnetz arbeitet normalerweise mit einem relativ geringen Druck, der Wasserdruck kann jedoch variieren. Der Druck muss gerade hoch genug sein, damit das Wasser die von der Pumpstation aus gesehen am höchsten gelegenen Verbraucher erreichen kann. In Bergregionen ist das Verteilungsnetz in Druckzonen unterteilt, die durch Absperrschieber, Regel- und Rückschlagventile voneinander getrennt sind. AVK bietet verschiedene Schieber, Hydranten, Absperrklappen und Zubehör für verschiedene Leitungsmaterialien und Betriebsdrücke aller Art an.

  • Wasserwerk

    DIN, BS, AWWA, AS, JIS Produkte. In Wasserwerken sammelt sich Wasser ganz verschiedener Herkunft z. B. Grundwasser (Grundwasserleiter), Oberflächenwasser (Seen und Flüsse), Wasserspeicher und sogar Meerwasser (durch Entsalzung). Gleichgültig woher das Wasser stammt, muss es vor der Nutzung aufbereitet werden. Wasser aus einigen Gebieten muss unter Umständen nur filtriert und belüftet werden, während Wasser anderer Herkunft möglicherweise vor der Nutzung durch Chlorung desinfiziert werden muss. Die Wasseraufbereitung erfolgt üblicherweise in einer Anlage mit relativ leichtem Zugang zu Wartungsschieber und anderer Ausrüstung. Die Schieber verfügen häufig über automatische Steuerungen wie elektrische oder pneumatische Stellglieder, die eine Betätigung und Steuerung aus der Ferne ermöglichen. AVK bietet ein breites Spektrum an Schiebern und Zubehör aus den passenden Materialien und mit den notwendigen Zulassungen, die für den Betrieb unter den besonderen Bedingungen einer Wasseraufbereitungsanlage nötig sind.