AVK liefert Ringkolbenventil und Absperrklappe DN1200/PN10 für den Aggerverband

Der Aggertalverband ist für mehrere Talsperren in Nordrhein-Westfalen zuständig. Bereits vor zwei Jahren stand die Erneuerung des Grundablasses einer dieser Talsperren an und sollte durch die Hände der Fa. Quast Anlagentechnik ausgeführt werden. Unsere Mitarbeiter nahmen auf der IFAT 2018 in München den ersten Kontakt mit dem Anlagenbauer auf.

Aus dieser Kontaktaufnahme entstand das erste Projekt der AVK Armaturen GmbH mit Ringkolbenventilen. Im August 2018 besuchten wir den Aggerverband zusammen mit der Fa. Quast das erste Mal. Dabei besprachen unsere Mitarbeiter zusammen mit dem Produktmanagement die Auslegung und den zukünftigen Verwendungszweck des Ringkolbenventils und einer Absperrklappe.

Nachdem ein detailliertes Angebot mitsamt Datenblättern und Zeichnungen erstellt wurde, kam es bereits im Oktober 2018 zu einer Besichtigung der Fertigungsstätte von ACMO, der neuesten Tochtergesellschaft von AVK in Italien. Der ausführende Anlagenbauer und der Endkunde prüften dort die Fertigungs- und qualitätstechnische Ausrüstung zur Produktion des Ringkolbenventils. Zur besseren Veranschaulichung, wurde außerdem ein eingebautes Ringkolbenventil DN1200 in einem Pumpspeicherkraftwerk in den Bergen Süditaliens besichtigt.

Bereits einen Monat später wurde der abschließende, rechnerische Nachweis der zu erbringenden Durchflussmengen anhand vorgegebener Betriebsparameter berechnet und das Ringkolbenventil sowie die Absperrklappe und ein Pass- und Ausbaustück in Auftrag gegeben.

Im Frühjahr 2019 wurde das Pass- und Ausbaustück DN1200 / PN10 an den Anlagenbauer geliefert. Kurz darauf fand die Abnahme des Ringkolbenventils DN1200 / PN10 mit AUMA Regelantrieb in Italien bei ACMO statt. Dabei wurde unter anderem eine Festigkeits- und Dichtheitsprüfung, Schichtstärkenprüfung sowie eine visuelle und Maßprüfung durchgeführt.

Die bestellte Absperrklappe DN1200 / PN10 mit AUMA Drehantrieb wurde in den Niederlanden bei dem AVK Unternehmen Wouter Witzel hergestellt und abgenommen. Dabei wurden dieselben Prüfungen durchgeführt. Beide Armaturen wurden im Juni 2019, nach erfolgreicher Abnahme, geliefert, woraufhin die Montage aller Armaturen und Rohrleitungskomponenten erfolgte.

Im Oktober 2019, ein Jahr nach der ersten Besichtigung in Italien, wurden das Ringkolbenventil und die Absperrklappe in Betrieb genommen. Anwesend waren hierbei der Aggerverband und der Anlagenbauer Fa. Quast Anlagentechnik sowie die Bezirksregierung Köln und Mitarbeiter der AVK Armaturen GmbH. Dabei wurde die einwandfreie Funktion der Armaturen sowie das Erreichen der geforderten Durchflussmengen geprüft.

Aufgrund des Erfolgs von diesem Projekt, überzeugten wir den Anlagenbauer und Endkunden von AVK. Mit diesem Projekt hat AVK erst begonnen, einen Fuß in den neuen Markt der Ringkolbenventile zu setzen.

Unsere Webseite benutzt Cookies für statistische Analysen, um unsere Webseite zu verbessern und Ihnen optimal weiterzuhelfen. Mit Ihrem Besuch auf unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zu.